Startseite   Aktuelles   Einsteiger   DARC-Info   Funkpraxis   CQ DL   DARC Verlag  
  Startseite  >   Distrikt Ruhrgebiet  >   Ortsverband Gladbeck   >  Kid's Days  >  Bericht der RN    
 
Navigation
Ortsverband Gladbeck
Aktuelles aus L03
Unser OV in der Presse
Update OV-Chronik
Terminkalender
Etwas über uns
DX-Expeditionen
Kid's Days
Vorbericht der RN 2002
Bericht der WAZ
Bericht der RN
Fotoalbum (DL5YAM)
Fotoalbum (DC4QI)
Fotoalbum (DG2YWS)
Unsere Fotoalben
Ältere Rundschreiben
Kontakt mit uns
Impressum
Datenschutzerklärung
Rundspruch
Nordrhein und Ruhrgebiet
Neues Design
Zum *.mp3-Service

 

Kinder funkten um die Welt

Copyrights © 07.01.2002 by RN

Kinder an der Funkstation Das "Internet" der Funker ermöglichte Christine Albrecht den Kontakt zu vielen anderen Jugendlichen aus Brasilien, Frankreich und den Niederlanden. Mit diesem Gerät verfassen die Funker schriftliche Nachrichten, um zu kommunizieren.
   
"Kid's Day" des Deutschen Amateur-Radio-Clubs kam bei Jugendlichen an
   
Wenn man Jugendliche fragt, welche Kommunikationsmedien sie benutzen, wird man häufig zur Antwort bekommen: Handys und Internet.
Doch was ist eigentlich aus dem altbewährten Funkverkehr geworden? Diese Frage wurde am Samstag beim Kid's Day der US-amerikanischen Amateurfunkverbände beantwortet. Hier hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit anderen Kids aus der ganzen Welt per Funk zu unterhalten - und das ganz umsonst. Die Aktion startete in Gladbeck am Samstag nachmittag in der Albert-Schweitzer-Schule in Ellinghorst. Die Mitglieder des Deutschen Amateur-Radio-Clubs (DARC) nahmen sich der Jugendlichen mit viel Engagement an.
Spielende Kinder auf dem Schulhof
   
Auf Englisch
So konnte zum Beispiel Name, Alter, Wohnort und Lieblingsfarbe der jungen Funker mit anderen Interessenten aus Brasilien, den Niederlanden oder Frankreich ausgetauscht werden. Größtenteils wurden die "Gespräche" auf Englisch abgewickelt, aber auch die kleinen Teilnehmer kamen beim nationalen Funk mit anderen deutschen Ortsverbänden voll auf ihre Kosten. Dass Funken nicht nur etwas für Jugendliche ist, bewies die fünfjährige Stefanie Albrecht. Mit Hilfe von Werner Hombergen schaffte die Kleine es spielend, ihren Namen zu morsen.
Morsezeichen
Einen Raum weiter versuchten sich Marius Lindemann, Philipp Danowski und Matthias Meiering am Sprechfunk, und auch sie verzeichneten unter der Leitung von Heinrich Meiering Erfolge. Doch wer meint, dass Funken nur aus Morsezeichen und Sprechfunk besteht, der wurde am Samstag eines besseren belehrt. Der Amateur- Radio- Club hatte ebenfalls eine der immer beliebter werdenden Computerbetriebsarten aufgebaut. Das Prinzip gleicht dem Internet. Hier können sich die Funker wie in einem eigenen Chatraum miteinander unterhalten. Wer es schaffte, mit einer Morsetaste seinen Namen zu "geben", der erhielt ein Erinnerungsdiplom. Der Kid's Day wurde in Gladbeck zum ersten Mal durchgeführt und erfreute sich großer Beliebtheit. "Sollte durch die Aktion bei den jugendlichen Leuten Interesse am Amateurfunk geweckt worden sein, bietet der DARC-Ortsverband Gladbeck eine Ausbildung zur Erlangung des Amateurfunkzeugnisses an." berichtete Marvin Kamrath, Vorsitzender des Clubs.
   
Kinder an der Funkstation
Nicht nur den Großen machte das Funken viel Spaß. Auch die fünfjährige Stefanie Albrecht konnte sich mit anderen Kindern aus Deutschland am Sprechfunk unterhalten.
Ausbildung
Inzwischen gibt es nämlich auch eine Einsteiger- Lizenzklasse, die Amateurfunk in eingeschränkter Form ermöglicht, und wem das noch nicht reicht, kann eine weitere Ausbildung zu höheren Lizenzklassen, einschließlich aller technischen Kenntnisse und Morsen, in Anspruch nehmen. Eine Altersbeschänkung für die Prüfung gibt es nicht mehr. Das Funken stellte sich als interessante Alternative zu den üblichen Kommuni- kationsmedien dar. Der Verein trifft sich jeden Dienstag und Freitag ab 19 Uhr in der Albert- Schweitzer- Schule, um zu funken, sich zu unterhalten oder sich auf den nächsten Wettbewerb oder das nächste Zeltlager vorzubereiten. "Wir heißen jeden Interessenten herzlich willkommen." so Kamrath.
   

 
Aktuelles
Das Rundschreiben 13/2018 liegt vor:
  • Arbeiten auf dem Fieldday-Platz
  • Spendenaufruf
  • Platzierung 2m Contest
  • Geplanter Lizenzkurs
  • CW-Kurs
  • Komi Ruhrgebiets Aktivitätskontest
mehr...

Update OV-Chronik
hier entlang

Terminkalender 2018
mehr...


 
 
© 2018 Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. | Login | Impressum | Kontakt- und Supportformular | Online Formulare | FAQ | Suche w7400cms