Startseite   Aktuelles   Einsteiger   DARC-Info   Funkbetrieb   CQ DL   DARC Verlag  
  Startseite  >   Distrikt Ruhrgebiet  >   Ortsverband Gladbeck   >  Etwas über uns  >  Die nächsten Jahre   26.03.2019 - 09:03:23  
 
Navigation
Ortsverband Gladbeck
Aktuelles aus L03
Unser OV in der Presse
Lizenzkurs 2019
Terminkalender 2019
Etwas über uns
Die Gründungsphase
Die nächsten Jahre
Neue Räumlichkeiten
Partnerschaften
Der OV L03 heute
Chronik - Update
* Spielregeln *
Eine Woche DQ2006L
Partnerschaft *Komi*
Antennenbau
Update OV-Chronik
DX-Expeditionen
Kid's Days
Unsere Fotoalben
Ältere Rundschreiben

Rundspruch
Nordrhein und Ruhrgebiet
Neues Design
Zum *.mp3 Service

Obligatorisch
Kontakt mit uns
Impressum
Datenschutzerklärung


 

Die nächsten Jahre

Ende des Jahres 1967 hatte der OV 12 Mitglieder, und es sollte weiter bergauf gehen. Als vordringlichste Aufgabe wurde die Durchführung eines Lizenzlehrganges angesehen, aus dem dann im März 1968 insgesamt 7 Rufzeichen und damit auch neue OV-Mitglieder hervorgingen. Die Aufwärtsentwicklung hielt an. Das sah auch die Gladbecker Stadtverwaltung, ohne deren großzügige Unterstützung es nicht möglich gewesen wäre, insbesondere den Ausbildungsbetrieb aufzunehmen. Durch die bereitwillige Überlassung einiger Räume in der Aloysiusschule war es überhaupt erst möglich, ein geordnetes Clubleben einzurichten und aufrecht zu erhalten. DARC-RauteMan kann wohl sagen, daß die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung Gladbeck zu jeder Zeit ein erstaunliches Maß an Verständnis unserer Tätigkeit gegenüber gezeigt haben; ging es z. B. doch um Dinge wie die Errichtung von Antennenanlagen auf dem Schulgebäude, Bereitstellung von QSL-Karten, kostenlose Überlassung von Filmen und Projektoren seitens der Schulbildstelle sowie ideelle und finanzielle Unterstützung bei der Partnerschaftspflege, ein Thema, über das noch zu sprechen sein wird.
   
Schriftzug DL0GL Am 14.06.1968 erhielt der OV Gladbeck von der zuständigen Oberpostdirektion Münster das Rufzeichen DL0GL für seine Clubstation, das in den darauffolgenden Jahren bis in die Gegenwart bei vielen tausend QSO's über die ganze Erde verbreitet wurde.
   
Viele Wünsche waren offen, aber es fehlte am nötigen Kleingeld. Deshalb waren die jeweiligen Verantwortlichen stets bemüht, die erforderlichen Mittel zu beschaffen. Dem Ideenreichtum waren und sind hier keine Grenzen gesetzt. Oberster Grundsatz war immer: kaufen kann jeder! Aus diesem Grund wurde sehr viel in Eigenhilfe erstellt, gebastelt oder renoviert, was sonst sehr viel Geld gekostet hätte. Ein Bastler bei der Arbeit
   
Barbara und Marvin auf dem Fieldday-Platz Zu den vielfältig durchgeführten Aktivitäten gehörte insbesondere die regelmäßige Teilnahme am DARC-Sommerfieldday. Durchgeführt werden diese Fielddays und viele andere Veranstaltungen seit nahezu 30 Jahren auf einem außerhalb Gladbecks gelegenen Gelände, das der OV seit 1974 auch gepachtet hat. In den Gründungsjahren war die Durchführung derartiger Wettbewerbe oftmals nur durch die dankenswerte Unterstützung des Technischen Hilfswerkes (THW) möglich. Heute kann der OV Gladbeck auf eigene Zelte, Aggregate und sonstige technische Ausrüstung zurückgreifen.
   
Der Sommerfieldday ist bei L03 über viele Jahre zur guten Tradition geworden, zumal neben dem Funkbetrieb das gesellige Vereinsleben hohen Stellenwert genießt (Zeltlager, Lagerfeuer, Erbsensuppe usw.). In den Sommermonaten spielt sich auf dem Fielddayplatz ein beträchtlicher Teil des Clublebens ab. Dort ist der Ausgangspunkt für Fuchsjagden und Wanderungen. Weiter hat man die Möglichkeit, ungestört Antennen zu testen und QSO's zu fahren, was für viele Funkamateure im dicht besiedelten Ruhrgebiet nicht immer einfach ist.
Eine Antenne wird gebaut
Foto einer 70cm-Antenne auf einem Gittermast
   
Zurück Die Gründungsphase Neue Räumlichkeiten Weiter

 
Aktuelles
Rundmail März 2019
  • Lagerfeuer Fieldday-Platz
  • März-Kontest UKW
  • Sturmschäden an Antennen
  • Optimierung Bastelraum
  • Anschaffung Beamer
  • Spende Einrichtung WC
  • Besuch bei BNetzA
  • Besuch bei AMSAT-DL

Pfeil rechts mehr

 
 
© Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. | Kontakt- und Supportformular Mgl. L03 | w7400cms
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.    Mehr erfahren